Trachtenröcke und „Der Rock“

Bei Trachtenröcken kommt es vor allem darauf an, wo, wie und in welcher Kombination Du sie tragen möchtest. Wichtig ist, dass sie schön fallen und elegant schwingen!

1.) Ganz klassischer Dirndlrock

Ganz nach den persönlichen Wünschen gefertigt. Ob knie- oder knöchellang, in Falten gelegt oder gereiht, verschließbar mit Reißverschluss oder Knopf.

2.) Als alltagsüblicher, sehr bequemer, trachtiger Hingucker: DER ROCK

>> Sowohl für Frauen wie für Mädels (s. Kindertrachtenröcke)

Jeder Rock wird individuell angefertigt und eben für jede Trägerin „Der Rock“, bei keinem anderen Rock wird dieselbe Farbkombination gewählt, außer dies ist erwünscht (z.B. Mutter und Tochter im Partnerlook).

Bei der Anfertigung sind verschiedene Varianten möglich, typisch sind ein breiter glatter Bund, ein gereihter oder in Falten gelegter Hauptteil sowie ein breiter Bund aus einer oder mehreren Stoffreihen. Die verwendeten Stoffe können asu Baumwolle, Satin, Viskose, Loden o.ä. sein. Möglich als Verschluss wäre neben einer Knopfreihe auch ein Reißverschluss. Gefüttert werden der Saum und der Bund.

Das absolut Tolle an dem Rock mit Knopfleiste ist, dass er sehr langlebig ist. Alle Röcke werden so genäht, dass ein paar Kilo mehr oder weniger auf der Hüfte durch einfaches Versetzen der Knopfreihe den Rock immer passend halten.

Das erste Rockbeispiel ist aus Lodenstoffen kombiniert mit Baumwolle, Paspel und Silberknöpfen, Hauptteil in Falten  gelegt und Saum mit Lodenabschluss. Er ist super bequem auf der Hüfte zu tragen und macht sogar ein einfaches weißes T-Shirt salonfähig. Mein Rock.

"Der Rock", der mir gehört
„Der Rock“, der mir gehört
Frische Farben – fescher Rock
Der Rock für eine liebe Oma
Der Rock für eine liebe Oma
Der Rock in schwarz und klassisch
Der Rock in schwarz und klassisch
„Der Rock“: sommerliche Variante

2017 – das ganze Jahr der Hit:

Der Rock in Wadenlänge